Ein neues oder ein gebrauchtes Klavier?

Steinway___Sons_Fluegel_B-211_weiss_poliert_Pianohaus_van_Bremen_in_Dortmund.JPG

Ein gutes neues Klavier hat viele Vorteile: Es bietet ein präzises Spielwerk mit einem kontrollierten Anschlag. Optimale Spannungsverhältnisse der „akustischen Anlage“ sorgen für gute Klangqualität und Dynamik. Auf alle neuen Klaviere und Flügel gewähren wir eine Garantie von fünf Jahren. Auf unsere gepflegten gebrauchten Instrumente gewähren wir eine fünfjährige Gewährleistung. Gern zeigen wir Ihnen „junge Gebrauchte“ in unserem Pianohaus.

Vorsicht bei alten gebrauchten Instrumenten

Auf dem privaten Gebrauchtmarkt finden sich zahllose Instrumente mit unterschiedlichstem Abnutzungsgrad. Für einen Klavierinteressenten ist nicht einfach zu erkennen, ob ein altes gebrauchtes Piano klanglich noch modulierbar ist und eine präzise Spielart hat oder ob es noch justierbar und stimmbar ist. Auch können versteckte Schäden durch falsche Lagerung oder schlecht durchgeführte Reparaturen vorkommen. Gerade bei sehr alten Instrumenten sind die Reparaturkosten oft höher als die Kaufsumme.

Achten Sie auf eine geprüfte Qualität

Kaufen Sie ein gebrauchtes Instrument nur bei einem qualifizierten Fachhändler, der eine Gewährleistung auf das Instrument gibt. Nur ein ausgesprochenes Qualitätsinstrument kommt überhaupt in Frage! 

Unsere Konzerttechniker nehmen jedes Instrument vor dem Verkauf unter die Lupe, nehmen notwendige Reparaturen vor, regulieren das Spielwerk, stimmen und intonieren das Piano, sodass Sie von Beginn an Freude an Ihrem neu erworbenen Instrument haben.

Die Vorteile von akustischen Klavieren

IMG_0893.jpeg

Wer wirklich mit nachhaltigem Erfolg und mit Freude Klavier spielen lernen will, braucht ein akustisches Instrument. Denn nur auf einem akustischen Klavier oder Flügel wird das Gehör geschult und können sich Spieltechnik und Kreativität entwickeln. Die Möglichkeit, den Ton zu formen, der natürliche Klang und die kontrollierbare Spielart sprechen für die akustischen Instrumente. Ein Ton in einem Digitalpiano ist fertig vorgegeben. Wer einmal auf einem akustischen Instrument gespielt hat, wird dieses einzigartige Gefühl nicht mehr missen wollen.

Wann sind Digitalpianos zu empfehlen?

Natürlich haben auch Digitalpianos gewisse Vorzüge: Wer eher Popmusik spielt und häufig unterwegs ist und sein Instrument gern mitnehmen möchte, findet in modernen E-Pianos einen Kompromiss. Der Klang der Digitalpianos ist in den letzten Jahren besser geworden - doch es gibt Grenzen: In einem Digitalpiano sind digitale Aufnahmen (sogenannte Samples) einzelner Töne gespeichert.

Oft wird dafür nur jeder dritte Ton in wenigen Lautstärke-Abstufungen aufgenommen. Die anderen Töne werden digital errechnet und simuliert. Das vielschichtige Erlebnis des Spielens auf einem akustischen Instrument kann auch bei noch so ausgeklügelter Digital-Technik nicht erreicht werden.

Während die Tasten eines E-Pianos ihrem akustischen Pendant optisch ähneln, sind das Gewicht und der Anschlag häufig viel leichter und bieten weniger Kontrolle.

Die elektronisch aufgenommenen Klänge (Samples) in den digitalen Instrumenten bzw. in den einbaubaren Digitalsystemen unterscheiden sich sehr in der Klangqualität. Die komplexen Samples eines Konzertflügels (wie z.B. im C. Bechstein Vario-System zu hören) sind ein Argument für den Einsatz eines zusätzlichen Digitalsystems in einem akustischen Instrument.

Vor der Entscheidung unbedingt Klang und Spielart vergleichen

Letztlich hängt die Entscheidung für oder gegen ein E-Piano häufig vom Budget, der Raumsituation und dem Einsatzzweck ab. Wir bieten hochwertige Digitalinstrumente an. Wer digitale und akustische Instrumente direkt miteinander vergleicht, wird die Vorzüge eines akustischen Klaviers oder Flügels häufig zu schätzen lernen. Und dank attraktiver Miet- und Finanzierungsangebote wird auch der Einstieg in die akustische Klavierwelt immer erschwinglicher.

Klavier oder Flügel?

IMG_6291.jpeg

Ein Flügel bietet ein deutlich größeres und volleres Klangvolumen als ein Klavier und ein überlegenes Spielwerk, eine bessere Tongestaltung und ein noch angenehmeres Spielgefühl.

Klangvolumen und Spielgefühl sind auch von der Größe eines Instruments abhängig. Je größer der Resonanzboden, desto mehr Abstrahlungsfläche für die Resonanz. Ein großes Instrument hat also mehr klangliche Tiefe, Plastizität, Räumlichkeit, Gehalt und Tonvolumen. 

Auch das Spielwerk ändert sich proportional zur Höhe/Tiefe eines Klaviers bzw. zur Länge eines Flügels. Ein größeres Instrument bietet günstigere Hebelverhältnisse für die Tasten und ein besseres, klarer definiertes Spielgefühl. 

Der Platzbedarf: Auch in kleineren Räumen findet ein Stutzflügel seinen Platz. Mithilfe der Maße im jeweiligen Produktdatenblatt / im Webauftritt können Sie einfach zu Hause abmessen, welches Instrument am besten in Ihr Heim passt. 

Ein kleineres, hochwertiges Instrument kann durchaus besser klingen als ein großes von minderer Qualität. Die Gründe liegen bei der Qualität des Klangkörpers, den verwendeten Materialien und der Verarbeitung. 

Bei der Entscheidung für ein Klavier und einen Flügel unbedingt den Klang und das Spielgefühl prüfen und sich eine Empfehlung für den Aufstellort geben lassen.